Sie befinden sich hier: Startseite > Bürgerservice > Gemeindeamt > Mitarbeiter

Volksschule Maria Laach


Logo

Volksschule Maria Laach am Jauerling

Naturparkschule


Die Volksschule Maria Laach ist eine zweiklassige Volksschule.

Ökolog


Seit 2012 werden die Schüler*innen bei Bedarf auch am Nachmittag betreut.

Eine Freizeitpädagogin versorgt die Kinder zu Mittag mit Essen und bietet ihnen am Nachmittag ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm an. Die Lehrerinnen unterstützen die Schüler*innen in der Lernstunde.

Naturparkschule

Um berufstätige Eltern bestmöglich zu unterstützen, wird seit dem Jahr 2013 auch eine Ferienbetreuung angeboten.

Die Schulwartin hat eine Kreativwerkstatt in der Warteklasse eingerichtet, wo die Buskinder in der Früh ab 6:45 Uhr aktiv werden können. 

Details zu den angebotenen Betreuungszeiten und Beiträgen entnehmen Sie bitte beiliegendem Gemeinderatsbeschluss:

Richtlinien_schulische_Tagesbetreuung_und_Ferienbetreuung_ab_2022-23 


Ein positives Gefühl der Gemeinschaft, die intensive Vermittlung von fundiertem Grundwissen und eine gute Allgemein- und Persönlichkeitsbildung bereiten die Kinder auf die Herausforderungen des späteren Lebens vor.
 Am 20. November 2017 erfolgte die Prädikatisierung zur Naturparkschule.

Die Schule liegt mitten im Naturpark, umgeben von Sportplätzen und dem naturnahen Kinderspielplatz. Viele Wanderwege, der Kraftweg und der Kogel (eine bewaldete Anhöhe in unmittelbarer Nähe der Schule) ermöglichen ein Lernen in und mit der Natur.   

Im Jänner 2022 trat die Volksschule dem Schulnetzwerk für Nachhaltigkeit der HLUW Yspertal bei. 

Die Volksschule Maria Laach ist nicht nur Bildungszentrum für unsere Kinder, sondern auch ein wichtiges Zentrum unseres Vereinslebens. Der Sportverein und die Trachtenkapelle sind in den Räumlichkeiten der Volksschule untergebracht. Ebenfalls wird sie von der Musikschule und für zahlreiche Veranstaltungen der „Gesunden Gemeinde“ genutzt.


Unser Leitbild


Qualität und Vielfalt:

  • Entwickeln eines soliden Fundamentes auf dem das Kind in Zukunft aufbauen kann
  • Lernen mit allen Sinnen und Weitergabe von Werten und Wissen
  • Gesundheitsbewusstsein durch vielfältige Projekte fördern, unterstützt durch Eltern und außerschulische Experten
  • Flexible Schuleingangsphase
  • Stützunterricht
  • Kleingruppenunterricht
  • Begabtenförderung
  • Kooperative Zusammenarbeit mit anderen Lern- und Bildungseinrichtungen (NMS, Kindergarten, Musikschule, Schulnetzwerk für Nachhaltigkeit, Naturwerkstatt Jauerling - Wachau, Umwelt.Wissen, Naturparkverein NÖ bzw. Ö)
  • Vielfältige Bewegungsmöglichkeiten in der Pause und im Unterricht (Schulfreiraum, Sportplätze, großzügige Klassenräume, Turnsaal, Kogel)
  • Sportliche Schwerpunkte (Laufolympiade, Tennisschnupperstunden, Radfahrtraining, Projektwochen)
  • Förderung der Kreativität (Kreativwerkstatt, Lernwerkstatt)

Lernen in und mit der Natur:

  • Vermittlung der Grundlagen für Naturnähe und Naturverständnis
  • Wecken der Eigenverantwortung für einen rücksichtsvollen und nachhaltigen Umgang mit der Natur und deren Ressourcen
  • Förderung des Natur- und Umweltbewusstseins durch intensives Naturerleben
  • Bewusster Umgang mit Menschen, Tieren, Pflanzen und den Kulturlandschaften
  • Den unmittelbaren und einzigartigen Lebensraum als schützenswert erachten
  • Zusammenarbeit mit dem Naturparkverein Jauerling - Wachau mit dem Ziel, die vier Säulen des Naturparkes (Schutz, Erholung, Bildung, Regionalentwicklung) zu verwirklichen - Ansprechpersonen: Naturpark: Ricarda Gattringer, MSc
                                                                                 VS Maria Laach: VOL Dipl.-Päd. Fichtinger Hermine

Lernen von und miteinander:

  • Pflegen eines respektvollen und wertschätzenden Umgangs zwischen Lehrkräften, Kindern und Eltern
  • Der Jugend ein gutes Vorbild sein, klare Regeln vorgeben und konsequent auf deren Einhaltung achten
  • Den Älteren aufmerksam zuhören, bemüht und fleißig lernen
  • Gemeinschaftssinn pflegen
  • Konstruktiv miteinander arbeiten und harmonische Lösungen entwickeln
  • Miteinander lernen, spielen, feiern (Geburtstage, Weihnachten, …) – den Jahreskreis aktiv erleben 
  • Beachtung lokaler und regionaler Inhalte aus Wirtschaft, Gemeinde, Vereinsleben, Brauchtum – außerschulische Lernorte miteinbeziehen und nutzen
  • Heimatverbundenheit fördern und entwickeln                                       
  • Sensibel für die Mitwelt sein
  • Konfliktfähigkeit und Rücksichtnahme üben
  • Grüßen


Klassen 2023/24:
 
1.Klasse (1.,2. Schulstufe):
 Klassenlehrerin: Dipl.-Päd. VOL Dallinger Roswitha
 
2.Klasse (3.,4.Schulstufe):
 Klassenlehrerin: Prof. Steininger Ursula, BEd

Pädagogische Verstärkung durch
Fügerl Raffaela, BEd

Direktion:
 Dipl.-Päd. VOL Fichtinger Hermine

Religion:
 REL Sebernik Helga

Sprachheilunterricht:
 SOL Martin Sigrun

Nachmittagsbetreuung:
 Freizeitpädagogin Teuschl Edeltraud

Schulwartin, Warteklasse:
 Eder Sabine

Elternverein:
 Obmann: Eder Andreas

Unterrichtszeiten:
 Warteklasse: 6:45 – 7:15
 1. Stunde:   7:30 – 8:20
 2. Stunde:   8:25 – 9:15
 3. Stunde:   9:35 – 10:25
 4. Stunde: 10:30 – 11:20
 5. Stunde: 11:25 – 12:15

Nachmittagsbetreuung 2023/2024
 
Montag bis Freitag bis 16 Uhr

BachBaumstämmeObst sammeln

Kontakt

OrtMaria Laach 70
3643 Maria Laach
Telefon+43 2712 8243
E-Mail-Adressevs.maria-laach@noeschule.at

Zum Routenplaner

Lageplan vergrößern